30.04.2014 | Archäologie | Sylke Stübner

Archäologie vom Experiment zum Erlebnis

Einen selbst gefertigten Einbaum zu Wasser lassen, Pfahlbauerbrot backen und bronzezeitliche Messer gießen – es gibt viel zu tun in Zug!

Foto: Res Eichenberger

Urgeschichtliche Geräte und Werktechniken können selbst ausprobiert werden. Unter dem Erlebnismotto »Einfach tun« werden große und kleine Besucher theoretisch und praktisch mit der experimentellen Archäologie vertraut gemacht. Präsentiert werden aktuelle Experimente, die auf Zuger Funden basieren, bei denen Fachleute der Archäotechnik ihr Können zeigen. www.museenzug.ch


<< zurück